Heimatmuseum Niemes und Prachatitz

Das 1988 eingerichtete Heimatmuseum Niemes und Prachatitz beherbergt die sudetendeutschen Heimatsammlungen des ehemaligen Gerichtsbezirks Niemes / Mimoň in Nordböhmen und des im Böhmerwald gelegenen Landkreises Prachatitz / Prachatice. In den liebevoll ausgestatteten Räumen des restaurierten ehemaligen Pedellhauses der Hohen Schule – Bayerns Landesuniversität von 1472 bis 1800 – gewinnt der Besucher einen Einblick in die Lebensweise der damaligen Niemeser und Prachatitzer im ehemaligen Sudetenland.

Mit dem Heimatmuseum bringt die Stadt Ingolstadt ihre Anerkennung für die Mitwirkung der Vertriebenen beim Wiederaufbau der Stadt nach 1945 zum Ausdruck. Die enge Verbundenheit der Stadt zeigte sich bereits 1953 in der Übernahme der Patenschaft für den Gerichtsbezirk Niemes, 1972 kam – in Nachfolge für den Landkreis Ingolstadt – die Patenschaft für den Kreis Prachatitz hinzu.

Öffnungszeiten
am Wochenende der Museen

  • Samstag: Uhr
  • Sonntag: Uhr

Hinweise zur Barrierefreiheit

  • Eingang: nicht barrierefrei (Stufen im Eingangsbereich)
  • Museum: EG barrierefrei (außer Eingang), 1. OG nicht barrierefrei
  • WC: nicht barrierefrei

Samstag,
11. September 2021

    Keine Ergebnisse gefunden.

Sonntag,
12. September 2021

    Keine Ergebnisse gefunden.